Aus dem Schatten des 228-Massakers vom 28.02.1947 hervortreten

1/6

Tainan

1/6

Chiayi

1/6

Taichung

1/6

Changhua

15. Februar 1987, Tainan

Am 15. Februar 1987 um 14:30 Uhr führten die Dangwai-Aktivisten Huang Chao-Kai  (黃昭凱, geb. 1942), Pastor Leonard Lin (林宗正, geb. 1950) und Cheng Nan-jung (鄭南榕, 1947–1989) in Tainan den 228-Friedensmarsch an. Sie hielten dabei Schilder mit der Aufschrift „228-Friedenstag“ und brachen so das Tabu des 228-Massakers, das die Kuomintang-Regierung verhängt hatte. Dies war der erste Schritt zur Aufarbeitung des 228-Massakers.

26. Februar 1987, Chiayi
Am 26. Februar um 15 Uhr versammelten sich etwa 200 Menschen bei der Anhängern der Dangwai von Chiayi. Der Marsch war von einem großen Polizeiaufgebot umgeben. Nach und nach verließen die Menschen den Marsch durch Seitenstraßen und begaben sich zum Bahnhof.


Um 16 Uhr, als Cheng Nan-jung (鄭南榕, 1947-1989) und andere Aktivisten eintrafen, kamen die Menschen erneut zusammen und hielten gemeinsam mit Cheng eine Gedenkzeremonie ab. Während der Zeremonie brachte Cheng Räuchermittel und Blumen dar und jeder der Anwesenden verneigte sich dreimal vor den Geistern der Opfer des 228-Massakers.

28. Februar 1987, Taichung

Am 28. Februar 1987, dem vierzigsten Jahrestag des 228-Massakers, versammelten sich die Dangwai- Aktivisten von Taichung unter der Führung von Chang Wen-Ing (張溫鷹, geb. 1950) und begannen einen Gedenkmarsch.


Während des Marsches versuchten Polizisten, zum Teil auch in zivil gekleidet, den Marsch abzubrechen, wobei einige Rangeleien entstanden. Als die Marschierenden beim Taichung-Park ankamen, wurde die Gruppe von einer großen Anzahl Polizisten umstellt. Vor den Augen der Polizei wurden Blumen und Räuchermittel dargereicht und die Teilnehmenden verneigten sich vor den Opfern des 228-Massakers.
 

7. März 1987, Changhua

Am 7. März um 15:30 Uhr kam es vor dem Changhua-Kreisverwaltungsgebäude zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen der Polizei und Demonstranten, von denen zwölf schwer verletzt wurden. Sie mussten in das Christliche Krankenhaus von Changhua gebracht werden. Zudem wurde ein Fahrzeug durch die Polizei mit Schlagstöcken zerstört.